Doppelrakel für M&R, MHM, ROq etc..



Mit der Doppelrakel erhöhen Sie die Deckkraft und Auflösung Ihrer Druckmotive und Sie beschleunigen gleichzeitig den Druckvorgang beim Vordruckweiß um mind. 30%.

 

Plastisole sind hochviskose, zähe Farben die schwierig durch feine Gewebe zu drucken sind. Deswegen wird oft grobes Gewebe zum Vordrucken verwendet.

Bei grobem Gewebe besteht aber der Nachteil, dass die Druckauflösung der Motive nicht so hoch ist. Um ein feines Gewebe verwenden zu können drucken viele die Farbe zweimal. Das braucht Zeit und damit Geld. Das Doppelrakel löst dieses Problem.

 

Nachdem die Flutrakel die Farbe im Sieb verteilt hat, drückt das erste Rakel der Doppelrakel die Farbe durch das Sieb auf das Textil. Die restliche Farbe im Sieb wird vom zweiten Rakel, das innerhalb eines Bruchteils dahinter folgt, nachgedruckt. Dadurch erhalten Sie in viel kürzerer Zeit einen höheren Farbauftrag, als wenn Sie zweimal hintereinander mit einer Standardrakel drucken.

 

Der Branchenkenner und Siebdruck-Guru Charlie Taublieb hat beim Testen der Doppelrakel festgestellt, dass die Produktionsmenge um 30 % gesteigert werden konnte. Eine äußerst konservative Einschätzung.

 

Wenn Sie 1-2 Stunden pro Tag mit der Doppelrakel drucken, zahlt sie sich innerhalb einer Woche aus.

 

Die Doppelrakel werden mit 55/90/55 Shore für die Vorderseite und 62/90/62 Shore für die Rückseite geliefert. Das zweite Rakel erhöht den Farbauftrag und spart gleichzeitig Zeit (im Vergleich zur Verwendung eines Standardrakels mit zweifachem Druck).

 

 

Ein Doppelrakelreiniger ist bei der Lieferung der Doppelrakel enthalten.




Einstellung der Doppelrakel an der Maschine


Für ein gutes Ergebnis mit der Doppelrakel ist ein entscheidender Faktor die Auswahl der Shorhärten

und der richtige Rakelwinkel.

 

Der erste Rakelgummi sollte in Druckrichtung  immer weicher sein als der zweite.

 

Für Plastisolfarben empfehlen wir als erstes mit einem Rakelgummi mit 55/90/55 Shore und als zweites  mit einem Rakelgummi mit 75/90/75 shore zu drucken.

Bei wässrigen Systemen empfhelen wir das Rakelgummi mit 75/90/75 shore durch ein Rakelgummi mit 65/90/65 shore zu tauschen.

Die Härte -Angaben der Rakelgummis sind als Empfehlung zu sehen und können variabel sein!

 

Beim Rakelwinkel ist darauf zu achten das beide Kanten gleichmäßig auf der Palette liegen.