Farben zur Bedruckung von Frontblenden für Haushaltsgeräte

Bedruckstoffe sind bei diesen Anwendungen überwiegend weiße oder transparente Kunststoffspritzgussteile, Glas, Edelstahl oder lackiertes Blech. Ob Sieb- oder Tampondruck benutzt wird, richtet sich meist nach der Form der Blenden (plan,gebogen, 3D-Elemente) und der Größe des Motivs bzw. der einzelnen Bildelemente.

Bei der Auswahl der Farbsorte orientiert man sich primär nach dem Typ des Bedruckstoffs und den geforderten Beständigkeiten, die, abhängig von den Geräteherstellern, durchaus unterschiedliche Anforderungsprofile haben können.

Waschmaschinen, Geschirrspüler, Backöfen, Mikrowellengeräte sind unentbehrliche Helfer in unseren Haushalten.


Alle diese Geräte bieten heute äußerst umfangreiche Bedienprogramme an. Die Einstellung der Wasch- und Kochprogramme erfolgt dabei weiterhin über die Frontblenden. Auch hier sind natürlich mittlerweile Digitalanzeigen selbstverständlich und Touch-Screens zunehmend im Kommen, wobei auch der Siebdruck in Form von Randabdeckungen wieder mit von der Partie ist. Nach wie vor gibt es aber auch noch die Welt der Knöpfe und Schalter mit gedruckten Skalierungen, Funktionsbeschreibungen, Typenbezeichnungen und Firmenlogos. Bei hochwertigen mit Displays und Touch-Screens ausgestatteten Geräten wird auf transparente Frontblenden rückseitig der ganze Bereich um die Displays und Touch-Screens herum bedruckt, die Displayfront mit Lasurfarben eingefärbt oder die „Touch”-Bedienfelder mit Dekofarben überdeckt.